Mehr Energieeffizienz

Die JUSO Thun-BeO fordert, dass im neuen Ferienresort auf dem Hamberger-Areal in Oberried die Energieeffizienz höher gewichtet wird.

Auf dem Gelände der Feuerwerksfabrik Hamberger in Oberried soll nach deren Wegzug ein Ferienresort entstehen. Die JUSO begrüsst, dass dabei neben der schützenswerten „Moos-Pinte“ auch das Gebäude der Schreinerei umgenutzt wird.

Die JUSO Thun-BeO stellt aber die Wirtschaftlichkeit des geplanten Hallenbades in Frage und fordert, dass die Arbietsplätze nicht – wie im Tourismus üblich – an schlecht bezahlte Ausländer gehen. Wir wünschen uns eine lokale Wertschöftungskette.

Die Erschliessung sollte möglichst schnell vom vorgesehenen Shuttlebus auf die im RGSK angedachte Haltestelle der Zentralbahn geändert werden. Die direkte Ländte für die konzessionierte Schifffahrt unterstüten wir auch, wir fordern aber, dass die Schiffe neben dem Resort auch weiterhin die bestehende Ländte Oberried anfahren.

Weiter unterstützt die JUSO das Strassenprojekt, welches vorsieht, den verkehrstechnischen Dorfeingang und damit das Tempo 50 km/h vor das Resort zu verlegen.

Leider musste die JUSO feststellen, dass die Gemeinde in der Überbauungsordnung es versäumt hat, die Energiefrage sinnvoll zu Regeln.

Regionales Gesamtverkehrs- und Siedlungskonzept RGSK 2012 – 2015 – Stellungnahme der JUSO Thun–Berner Oberland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.