Der Kult der Hand?

Die NZZ wiedermal in Höchstform. Die armen Arbeiter seien geknechtet, weil sie für den selben Lohn nicht mehr arbeiten dürften. Zum Glück kommt niemand auf die Idee eine Weitere Stelle zu schaffen, wenn die Arbeit für eine*n 100%-tätige*n zu viel wird. Allgemein ist Arbeitnehmerschutz ein Brunz. Gesetze welche die Bonzen daran hindern ihr Humannutzvieh anständig auszubeuten, hindern die unsichtbare Hand nur an ihrem göttlichen Werk. Denn die Unsichtbare Hand ist immer noch der beste Schutz für uns alle.

Drum lasset uns Opfern noch 2 Stunden der Freizeit mehr und aufgeben unseren Kündigungsschutz, sodass wir der Hand gefallen und unser Schicksal in sie legen. Denn ihre Führung ist die beste und dies ist ihr Wille. Amen!

Wer glaubt so einen Schwachsinn noch?

https://nzzas.nzz.ch/hintergrund/weniger-arbeitnehmerschutz-ist-auch-fuer-die-arbeitnehmer-gut-ld.1314079?fbclid=IwAR2GkEMAL1TWLoWmk6KvGqU50tMJGhS-hokWhmLgLH-6rKT92sklj53MSSg&reduced=true

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.