Glacevelo als Staatsfeind

Weil es die Monopole von Stationären Gastronomiebetrieben gestört hat, wurde das Glacevelo von den selbsternannten Schutzpatronen des Freien Marktes von der Ländti in Hilterfingen und von Thner Pärken verbannt. Die Schwachsinnig Liberalte Partei setzt sich eben nicht für fairen Wettbewerb, sondern für ihr reiches Klientel ein. Das Glace Velo bot nicht nur Glace für schmalere Portemonnaies an, sondern auch niedrigschwellige Jobs für Quereinsteiger und für Menschen, die sich wieder aufrappeln müssen an. Das alles ist jetzt gefährdet, weil das Establishment keine Konkurrenz duldet.

https://www.thunertagblatt.ch/…/politikerin…/story/17902473…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.